Follow by Email

Donnerstag, 9. Juli 2015

Rettet die Erfinder!

Der größte Frevel dieser Zeit ist die Vermischung von geistreichen Erfindern mit stumpfen Nichterfindern. Das geniale Nest der Schöpfer wird zugestopft mit lauter Kuckuckseiern. Und der Planet wird sich dafür rächen - denn nie zuvor explodierte die Bevölkerungszahl derartig hoffnungslos, dass es bald schon ein bitteres Verrecken der Menschheit gibt, wenn die prädestinierte Erfinderrasse keine Lösungen mehr liefert; eben weil ihr Genius resigniert und streikt, wegen hoffnungsloser Überfremdung und trister Perspektivlosigkeit. Und weil die nührende Nestwärme unter Gleichen, sehenden Auges schwindet.

Es gibt nur ein einziges Erfindernest auf dieser Welt: Das ist nun mal die Brut der Kelt-Germanen. Und dann gibt es noch rund um den Globus unzählige Schwärme diebischer Elstern, die denen die Erfindungen klauen und sie als eigene Patente anmelden. Aber letztendlich weiterentwickeln und sie mittels Tugenden zum krönenden Erfolg bringen, das können ebenfalls nur die Keltgermanen, welche da stammen aus England, Deutschland, Elsass, Lothringen, Bretagne, Normandie, Burgund, Österreich, Schweiz, Tirol, Lombardei, Holland, Norwegen, Belgien, Luxemburg, Dänemark, Schweden, Böhmen, Egerland, Ostpreußen, Schlesien, Siebenbürgen, Krain und Bukowina. 95 Prozent aller großen Erfindungen dieses Planeten stammen aus deren Köpfen - selbst als sie in der Antike noch Sumerer, Ur-Perser und teilweise sogar Ägypter waren oder Teile Griechenlands und Italiens bewohnten. Stimmts, Leonardo da Vinci, du holder Nachkomme der Langobarden und Vorfahre des Krainer Nicola Tesla (Tessler).

Selbst wenn in anderen Ländern und Kontinenten mal was Besonderes erfunden wird, dann nur, weil deren Erfinder ebenfalls aus Keltgermanien abstammen. Es ist eben deren genetische Veranlagung - ein großzügiges Geschenk der Natur. Eine Gabe die keineswegs weiterhin verworfen werden darf, wie es grad jetzt geschieht in Europa! Denn diese Rasse darf nicht gänzlich vermischt werden, sodass es in Zukunft Null revoluzionierende Erfindungen mehr geben wird auf der Welt. Die Menschheit würde somit blöder, stumpfer und finsterer werden - zudem noch dichter besiedelt mit retrograd konsumierenden Exemplaren die außer Hamstern, Fressen und Scheißen nichts wirklich Konstruktives auf die Beine bringen.

Hört auf, die Erfinderrasse weiterhin zu schwächen - denn nur pur und unter sich gebiert sie Außergewöhnliches: Zum Wohle der ganzen Menschheit!