Follow by Email

Samstag, 12. September 2015

Skrupellose Überfremdung zugunsten dekadenter Luxus-Pensionäre

Nicht die deutsche Wirtschaft braucht Einwanderer, sondern die deutschen Luxus-Pensionäre brauchen noch mehr Steuerzahler!

Es ist schlicht ungerecht, nur die 2 Millionen Migranten die dieses Jahr Deutschland invadieren, zu verurteilen. Denn sie wurden doch händeringend gerufen; und zwar direkt von den deutschen Politikern, im Auftrag des deutschen Beamtentums. Denn ohne mehr Steuerzahler, können deren fetten Pensionen (Beamtenrenten) nicht bezahlt werden aus der Sozialkasse. Nämlich genau wie der Sozialhilfeempfänger daraus karg abgefertigt wird, zieht sich auch der Beamte seine Altersbezüge aus diesem einen, großen Sozialtopf - er aber üppig, als privilegierter Selbstbediener.

Und unsereiner, der solche Tatsachen veröffentlicht, wird sofort  wegen Volksverhetzung angezeigt und unter Missbrauchs der Justiz verurteilt. Soweit sind wir schon wieder in diesem unbelehrbaren Lande. Wir erleben eine Beamtendiktatur wie schon mal vor 90 Jahren in der Weimarer Republik. Artikel 5 (Meinungsfreiheit) und 20 (Widerstandsrecht) des Grudgesetzes der BRD sind heuer nur noch Dekoration. Lauter Idioten und Marionetten sind vor den Beamtenkarren gespannt worden; und die Ex-Stasi schwingt genüsslich die Peitsche.

Während die Pensionen heuer noch 19 Milliarden pro Jahr verschlingen, werden es in 2030 schon 107,4 Milliarden sein - und in 2050 utopische 138 Milliarden, wenn nicht sogar 150 Milliarden. Pro Jahr !!! Und das nur, weil die Beamten sich im Laufe der Jahrzehnte, selbtbedienerisch die Bezüge erhöht haben - da sie doch selber die Parteien stemmen und im Bundestag sitzen. Außerdem wurde die ganze Sippe verbeamtet und jede Menge unsinnige Ämter geschaffen; damit Söhnlein und Töchterlein ebenfalls Beamte sein können. Hinzu kommt noch ein ganzes Heer von Lehrern und Professoren, obwohl die nie eine hoheitliche Aufgabe erfüllen.

So ist dem deutschen Steuerzahler (Dummmalocher und Blödwähler) ein Wasserkopf ungeahnter Dimension auf den Schultern gewachsen, der ihn jetzt zu erdrücken droht; falls nicht neue Steuerzahler ins Land kommen um dagegen zu stemmen. Sprich: den Luxus der Pensionäre zu finanzieren. Aber was da gerade kommt, wie man sieht, wird unterm Strich niemals auch nur einen Euro plus in die Sozialkasse einbringen als er selber von dort ausgezahlt bekommt. Eher umgekehrt! 

Dem redlichen Steuerzahler, ist jetzt neben dem Waserkopf PENSIONÄR, auch noch ein zusätzlicher Klumpfuß MIGRANT gewachsen. Er wird also schon viel früher rebellieren, denn alle Steuern und Beiträge werden drastisch steigen; von der Krankenversicherung, über die Lohn- und Sozialsteuer bis hin zur Mehrwertsteuer. Es wird sogar eine Migrantensolidaritätssteuer geben - neben dem Ossi-Soli.  

Diese Überfremdungsdoktrin wurde von Joachim Gauck eröffnet, als er im Jahre 2012 in Rostock, Deutschland zum Einwanderungsland erklärt hat - obwohl das Land über kein Einwanderungsgesetz verfügt, sodass der ganze Abschaum der Welt hier einwandern kann. Im Jahre 2014 hat er vom indischen Bangalore aus, dann ausdrücklich um Migranten auch aus anderen Kontinenten geworben. Insgesamt plant das Beamtentum, ganze 30 Millionen Migranten bis zum Jahre 2050 nach Deutschland zu locken. Also 2 Millionen pro Jahr - so wie es heuer schon der Fall ist. Vonwegen nur 800 Tausend. Und bis 2050 nochmals 30 Millionen (Ifo Institut). Das wäre das Ende der deutschen Nation als Ethnie!

Aber das juckt die Beamten nicht. Hauptsache, sie erleben das nicht mehr - denken sie. Wie falsch: Denn schon in zehn Jahren wird keine Sau mehr deutsche Produkte importieren wollen - eben weil es keine deutsche Wertarbeit mehr gibt. Denn dieselbe schlechte Qualität ist anderswo auf der Welt viel billiger zu kriegen. Der Grund: Diese neuen Steurzahler (Migranten) kommen aus der dritten Welt und bringen nicht die notwendigen Tugenden und Denkweisen mit. Diese Voraussetzungen erwerben sie auch nicht mit der deutschen Staatsbürgerschaft. Außerdem wird die ansteigende Kriminalität im Lande, erneut braune Hemden (Zivilmilizen) auf den Plan rufen. Den Rest kennen wir.

Fazit: Wegen dieses egoistischen Machtmissbrauchs durch das degenerierte Beamtentum, wird bald schon die ganze deutsche Wirtschaft zusammenbrechen. Ein Bürger- und Religionskrieg wird das Resultat sein, weil der ganze Wohlstand einbrechen wird und die Einheimischen die Fremdlinge und Beamte dafür verantwortlich machen. Man wird jene wieder aus dem Lande jagen wollen, die da aber gekommen sind um zu bleiben. Und alle verschwörerischen Beamte wird man standesrechtlich erschießen oder in Zwangslager stecken. Krieg und Verderben wird erneut über Europa ziehn. Und das nur wegen den unverschämten Auswüchhsen der heurigen Beamten-Dekadenz.

Die einzige Lösung zum Erhalt des Landesfriedens und der deutschen (Rest-)Nation: Volkstribune (parteilose Senatoren) an die Macht. Parteien neu aufmischen - diesmal jedoch rein demokratisch. Migranteninvasion stoppen. Unberechtigte sofort ausweisen. Reduzierung der Beamtenposten um 50%. Alle Verbeamtungen auflösen. Nur noch wer direkte, hoheitliche Aufgaben erfüllt, darf Beamter sein. Alle anderen die ihm zuarbeiten, sind Angestellte und müssen in die Rentenkasse einzahlen. Schaffung einer Pensionskasse. Pensionäre dürfen nicht mehr aus der Sozialkasse bezahlt werden - denn die haben schon genug eingehamstert zu "Arbeits"zeiten.

Zefix! Ein Beamten-Räubernest habt ihr gemacht aus diesem einstigen Lande der Dichter und Denker!