Follow by Email

Donnerstag, 1. September 2016

Gerokratie

Demokratie ist leider, wenn die Stimme des Nichtsnutzes genau so viel zählt wie die Stimme des tugendhaften Werteschöpfers; mit dem Resulat, dass am Ende lauter linke Parasiten, fiese Spekulanten und andere Hinterfotzige die Tüchtigen ausbeuten und den Rechtschaffenen per Merheit diktieren wo's mit ALLEM am effektivsten den Bach runtergeht.

Was wir brauchen, ist eine GEROKRATIE, in der allein die tüchtigen Träger der Gesellschaft ein Wahl- und Abstimmungsrecht besitzen.

Alles andere ist und bleibt ungerecht - denn ein Wahl- und Abstimmungsrecht muss man sich erst verdienen - und sich fortwährend redlich darum bemühen, es zu behalten.

(Gero = lat. Tragen / Gerokratie = Von verdienten Leistungsträgern bestimmte Gesellschaftsordnung)