Follow by Email

Dienstag, 6. Juni 2017

Wo Allahs Hammer hängt

(Ein ganz arg sehr kurz-winziges Bühnenstück / geschützt durch Art. 5 GG d. BRD)

Ich: "Heute hing Allahs Hammer in der Hand eines radikalen Moslem-Algerier, vor der Kathedrale Notre Dame de Paris. Er sei Doktorand und Soldat des islamischen Kalifats und wollte gleich drei Polizisten auf einmal töten, verletzte aber nur einen mit dem Hammer."

Einfalt: "Ruft den Markenschutz - der Hammer ist allein Thors Markenzeichen. Jetzt klauen sie uns auch den schon! Das hat sicherlich der Gabriel so eingerichtet, der (B)Engel!"

Da sprach Zweifalt: "So, und jetzt zeigt ihn doch wieder an, ihr Arschlöcher und Ankläger und Wixer aller rot-grün-linksperversen Scheiß-Couleur mit Halbmonddurchfall in hirnamputierten Köpfen."

J.G.: "Wir haben Platz in Deutschland. Darum warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen (mit dem Hammer, dem LKW, der Axt). Darauf freuen wir uns schon."

Einfalt: "Zefix, die Larve IM!"

Ich aber sage nur: "Wartet erstmal das Ende des heurigen Ramadans ab, Ende Juni. Dann heißt es wieder im Koran: > Sure 9, Vers: 5 / Und wenn nun der heilige Mond vorbei ist, dann tötet die Heiden, wo immer ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf! < 

Zweifalt: "Dann sollte man am besten jetzt schon den Ausnahmezustand ausrufen? Merkeln!"

Einfalt: "Voriges Jahr, gleich nach dem Ramadan, waren es binnen nur einer Woche: zuerst der bekloppte Islamer aus dem Münchner Einkaufszentrum, dann der scheppse Islamer mit dem Sprengrucksack in Ansbach und zuletzt der axtschwingende Islamer im Zug nach Würzburg."

Zweifalt: "Lauter zünftige Handwerker diese Moslem-Islamer."

Einfalt: "Facharbeiter eben: Oppermänner!"

Ich: "Na dann spitz ich doch schon mal den Bleistift spitz ... als Abwehrwaffe natürlich." 

Radio: "In Saarbrücken hat heute ein muslimischer Syrer einen Sozialpsychologen des Roten Kreuzes getötet. Er sei aber kein Terrorist - nur ein ganz normaler Korantreuer der seinen Glauben verfocht. Na dann können wir ja beruhigt sein. Hingegen aber haben vier, in Burkas verkleidete, muslimische Terroristen im Teheraner Parlament ein Blutbad angerichtet - ebenfalls wegen einer Koranauslegung."

Zweifalt: "Der Hammer! Burkas verbieten! Muslimas dürfen nur noch in Bikinis auf die Straße."

Radio: "Dann hat man ebenfalls heute den letzten der acht London-Attack-Getöteten aus der Themese gefischt; abgemurkst von den drei Ultramoslems, die zuerst mit dem Transporter in die Menge fuhren, dann mit den Macheten den Nichtmoslems die Hälse durchsäbelten. Und in Manchester ist grad das 24. Todesopfer seinen Verletzungen erlegen, nach dem islamistischen Sprengstoffanschlag vor zwei Wochen im Ariana-Grande-Konzert." 

Einfalt: "Der Hammer! Allen Moslems das Fahren von Kraftfahrtzeugen verbieten, sowie das Besitzen von Macheten, Messern, Äxten und Werkzeugen aller Art?"

Zweifalt. "Als Schüler hatte ich ein Insektarium angelegt: die Käfer bei lebendigem Leibe aufgespießt und sie qualvoll verenden lassen, als Präparate. Im Todeskrampft legten einige noch Larven ins Insektarium. Jetzt glaube ich, rächt sich die Natur und schickt uns diese Höllenbrut hierher."

Ich: "Richtig aufspießen kann eben nur Dracula. Kann eine Larve denn überhaupt Gott sein?"

Eine Stimme aus dem Nichts: "Ja, als IM Teufel! Die fünfte Kolonne der Stasi!"


Moslemterror mit Hammer vor Pariser Notredame
Korantreuer Syrer erdolcht deutschen Arzt.
Islamisten in Burkas richten Blutbad an