Follow by Email

Freitag, 26. Juni 2020

ErsatzWeltkrieg "CoronaMaskerade"

Danke Atombombe, dass uns wegen deiner immensen Zerstörungskraft ein dritter Weltkrieg erspart bleibt. Doch die Konten müssen unbedingt neu reguliert werden, denn zu viel Nichts wurde uns viel zu lange für bare Münze verkauft.

Also vernichten sie jetzt sämtliche verschwenderische Konkurrenz und damit auch die verhängnisvollen Machenschaften die sich aus dem simplen Menschsein, in Form von Gier und Neid, unheilbringend generieren; heuer via CoronaVirus das in den Säumen des Kaisers neuen Kleidern, wie alles andere auch, zuverlässig aus China importiert wird.

Willig und fröhlich machen wir mit: endlich wieder mal was Vereinendes auf diesem egoistisch herumeiernden Planeten. Die Gebrechlichen sterben somit zwei bis drei Monate früher  - und den anderen wird die Lebenslust geknickt, der Sinn des Daseins verdeutlicht: Du bist nur ein armes, kleines Würstchen - und wenn dich keiner bald frisst, vergammelst du elendlich.

Wie auch immer, die Welt soll besser werden, unter dem Schutze des roten Schildes B.I.Z. / Zwölf MegaKonzerne übernehmen die gesamte Weltproduktion und kontrollieren den Welthandel - alle anderen werden zu Filialen geschrumpft. Dadurch wird, neben Intrigen und Kriegen, auch viel Energie gespart und noch mehr Umwelt geschont - selbst wenn die 40.000 Kontroll-Satelitten die hierfür scheibchenweise in den Himmel geschossen werden, erstmal viel Kohlendioxyd versprühen.

Dann aber erleben wir endlich jene "Himmlische Zeiten" ab welchen ewiger  Friede auf Erden herrscht; denn die Bösewichte nehmen mit der digitalbezahlten Nahrung auch verräterische Nanochips auf, die mittels 5G-Technik unseren Schutzengel-Satellitten sofort melden sobald deren Pulse z.B. terroristische Absichten melden. Im Nu werden sie geschnappt - und alle jubeln vor dem Herrn der dich so geschaffen hat wie du bist: gutgläubig und ergeben.




Freitag, 14. Februar 2020

Der KAKOismus naht

Phase 1: Westliche Gewerkschaften treiben die Produktionskosten derartig in die Höhe, sodass Industriebosse gezwungen sind ihre Produktionsstätten nach China zu verlagern - wo es so gut wie gar keine funktionierenden Gewerkschaften gibt.

Phase 2: Die Grünen und andere realitätsfremde Ökoparteien bombardieren die westlichen Industriebosse mit derartig vielen Abgaben, Maßregelungen und utopischen Immissionsobergrenzen, dass Investoren um so entschiedener die Flucht nach China ergreifen - wo es Null verbohrte Ökobewegungen und bescheuerte Gutmenschen gibt.

Phase 3: Globalagierende Großhändler erleben das Geschäft ihres Lebens indem sie den Westen in steigendem Maße mit Waren aus China versorgen.

Phase 4: Weil somit im Westen die Arbeitsplätze schrumpfen, werden völlig unnötige Beamtenstellen geschaffen (z.B. in der Asylindsustrie), finanziert mit Geldern aus dem Verkauf von Staatsanleihen zugunsten jener die das kommunistische China zum  Superstaat machen.

Phase 5: Die Macher des Superstaates China verlagern nach und nach sämtliche Internet- und Kommunikationsknoten in dieses diktatorisch geführte, völlig undemokratische Land (z.B. via HUAWEI), das noch vor Jahren geschätzte 10.000 Freiheits-Demonstranten in Peking übern Haufen geschossen hat. Big-Brother wohnt schon halb in Peking - und Dein Smartphone liefert ihm ALLES.

Phase 6: Bald schon wird China den Großteil aller Patente und Schlüsseltechnologien dieses Planeten besitzen und ab da die gesamte westliche Welt in Schach halten.

Phase 7: Die CHINA-SUPERSTAAT-MACHER die mittlerweile ca. 90% der westlichen Staatsanleihen mit künstlich gedrucktem Geld eingehamstert haben (weil ihnen dies von den jeweiligen Parlamenten erlaubt wurde), ersetzen demnächst diese jetzt schon falschen Volksvertreter  nunmehr öffentlich mit eigenen Technokraten.

Phase 8: Auch die jetzt schon fast inexistente Pressefreiheit der westlichen Länder wird in Bälde völlig aufgehoben - es gibt dann nur noch kapital-kommunistische Medienanstalten. Es gibt nur noch eine Partei.

Phase 9: Alle Völker werden mittels diktatorischen Bildungsgesetzen zum funktionellen Kapital-Kommunismus KAKO erzogen, in denen parteitreue Kapitalisten völlige Narrenfreiheit erfahren, bei gleichzeitiger Geißelung der Arbeitnehmer. Keine Gewerkschaft, keine Ökopartei, keine Frauenbewegung, kein Jugendschutz, kein Goarnix mehr; nur fromm Malochen, vorgeschrieben Essen ... und das einzig Freie vielleicht: fröhlich in die Botanik scheißen.

Phase 10: Die Menschen aller Völker "wähnen" sich glücklich und erlöst, weil jeder "kriegt" was er "verdient" und die pan-kommunistische Partei einem das lästige Selbstdenken und plagende Selbstentscheiden abnimmt.

Und was sagt der Autor dazu? "Hoch lebe der KAKOismus - so hoch dass er da oben keine Atemluft mehr findet - und dass wir ihn am besten nie erreichen können sollten da droben in der Stratosphäre wo schon seit zwei Jahrzehnten seine Spionage-Satelliten kreisen."

Freitag, 11. Oktober 2019

Klima-Gangsterie

Lediglich um die Menschen mit einer weiteren Steuer geißeln zu können (als reiche es noch nicht, dass wir im Schnitt eh schon 52 % unseres Gehaltes für allerlei Steuern und Gebühren abdrücken müssen) wurde im letzten Jahrzehnt die perfide Klimahysterie losgetreten: Der Erdball erhitze sich wegen zu viel vom Menschen verursachten Kohlendioxyd (CO2). Bullshit! Vor 1000 Jahren gab es dreimal soviel CO2 in der Erdathmosphäre (haben Messungen in der Antarktis ergeben) - und keinem war es damals aufgefallen.

Dabei sprechen wir heute von gerade mal 0,03% CO2-Anteil in der Luft. Ein Pipifax! Selbst wenn es zehnmal mehr Kohlendioxyd gäbe, würde es keine Sau auf Erden spüren - im Gegenteil, die Pflanzen würden es lieben; denn seitdem der Mensch den Planeten anbohrt und ihm somit Druck ablässt, gibt es weniger Eruptionen und daher minder ungeordnete CO2-Austritte. Denn ein einziger, minderschwerer Vulkanausbruch jagt an einem einzigen Tag mehr CO2 in die Luft als alle vom Menschen verursachten CO2-Schleudern zusammen seit Beginn der Industriezeit.

Nun aber schreckt die CO2-Steuerlobby (Globalisierungs-Mafiosis) vor keinerlei Schandtaten zurück, denn der Handel mit CO2-Zertifikaten hat sich als ein mega-lukrativer Markt entwickelt: Geile Provisionen und Dividenden aus fiktiven Depots winken und machen gierig wie abhängig. Da werden sogar ganz neue Machtbereiche erschlossen, Einfluss auf Politik und Wirtschaft genommen, durch Verlagerungen von Produktionsstätten nach China z.B. , wo sich ohnehin niemand um die CO2-Ausstöße kümmert - als würden dort die CO2-Abgase direkt in die Athmosphäre eines anderen Planeten gepumpt.

Und wie es schon mal im Jahre 1212 einen Kinderkreuzzug zur Befreiung des Heiligen Landes gab (nachdem alle Erwachsenen bei dem Schwachsinn nicht mehr mitmachen wollten), werden auch heuer die Unreifen dazu missbraucht und angehalten, dieser Abzockerbande gehörig ins Horn zu stoßen. Schulschwänzen fürs Klima. Anstatt in der Schule gelehrt zu bekommen, dass es in den letzten 500 Jahren noch nie so wenig CO2 in der Luft gegeben hat wie heute (weil es in dieser Zeitspanne keine Mega-Vulkanausbrüche gab), werden die Schulschwänzer sogar noch von einer naiven, linksgrün-versifften Lehrerschaft dazu  ermutigt. Krank!!!

Das perfideste aber ist, dass gerade eine geistig-emotiv Behinderte (siehe unten Link zu Asperger-Syndrom) zur Gallionsfigur dieser Maskerade gemacht wird. An Freitagen nämlich, wo all ihre Mitschüler freudig dem Wochenend entgegen fiebern und sich genießend absprechen wo und wie welche Party steigen soll, kann die an Asperger-Autismus leidende Mitschülerin nicht mithalten - denn ihr fehlt krankheitsbedingt das Lustgefühl für Musik, Tanzen, Flirten und noch vieles mehr was die Freude am wahren Leben ausmacht. Also distanziert sie sich von den erregten Kollegen, von Schule und Unterricht, und streikt solitär für die Lösung eines Problems das es gar nicht gibt.

Hauptsache, auch den anderen die Freude am schönen Leben versauen: Bibbern statt Heizen, Null Urlaubflüge, keine Autos, keine beheizten Schwimmbäder, keine Energieverschwendung mehr für Spaß, Konfort und Luxus. Warum nicht gleich Harakiri-Anweisungen für die gesamte Menschheit?!

Liebe Greta, du kannst nichts dafür, dass du so wie bist wie du bist. Es sollte dir aber gesagt sein, dass Ötzi der Steinzeitmensch vom Hochlabjoch (ca. 3200 Höhenmeter überm Meeresspiegel), vor fünfeinhalb Jahrtausenden, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Gras gebissen hatte während seines Todeskrampfes, nachdem ihm ein Pfeilschuss die Vene durchtrennt hatte. Er fiel also mit dem Gesicht direkt auf die Grasnarbe. Erst nach seinem Tode haben sich im Laufe der folgenden Jahrhunderte mehrere Meter Schnee, Eis und Firn über ihm geschichtet. Was heißt das? Vor 5.500 Jahren gab es noch keinen ewigen Schnee auf dem Hochlabjoch - es wuchs dort Gras sogar noch im späten Oktober, im Zuge einer nachweislichen Klimaerwärmung. Die zig-millionste auf diesem Planeten. Frage an dich: Und wie viele luftverschmutzende Flugzeuge, Autos, Heizkraftwerke, Müllverbrennungsanlagen oder Fabrikschlote  gab es damals bei den geschätzten 2 Millionen Menschen auf der ganzen Erde? Verschone uns also bitte mit deinem Zorn auf alles was das Leben lebenswert macht.

Fazit: Die heurige Klimaerwärmung ist nicht einmal zu 0,001 % von Menschenhand gemacht. Der Erdball glüht nunmal in seinem Inneren und lässt, in periodischen Zykeln, manchmal mehr Hitze an seine Oberfläche gelangen. Aber auch unsere Sonne generiert nie konstant dieselbe Hitze. Alles ganz normale Naturschwankungen. Und dagegen sollte man nicht ankämpfen - ja, man sollte sich vielmehr demütig den Gegebenheiten anpassen und diesen Willen der Natur respektieren, keinesfalls zu perfiden Zwecken missbrauchen. Denn diese Natur weiß unter Umständen auch, zu viel CO2 selber ins Weltall abzustoßen. Gott NATUR heilt sich von alleine - nur die vom Menschen erfundenen Gottheiten benötigen immer wieder neue Gelder, Kirchensteuern, Ablasszahlungen zur Sündenvergebung wie CO2-Zertifikate. Amen!


Greta_Thunberg
Asperger-Syndrom

Die Steuerarten in Deutschland für die wir im Durchschnitt ca. 52% unseres Gehaltes abdrücken. Da ist kein Platz mehr für eine zusätzliche CO2-Steuer!!!

Steuern für Lebensmittel

  • Alkopopsteuer: Steuer auf alkoholhaltige Süßgetränke  (1,2 % Vol. bis 10 % Vol. Alkohol)
  • Biersteuer: Versteuerung von Bier aus Malz und Bier-Mischungen (z.B. mit nichtalkoholischen Getränken wie Alsterwasser oder Radler)
  • Branntweinsteuer: Steuer auf "Branntwein und branntweinhaltige Waren
  • Kaffeesteuer: Steuer auf Röstkaffee, kaffeehaltige Waren und löslichen Kaffee
  • Tabaksteuer: Steuer auf Tabakerzeugnisse (z.B. Zigaretten)
  • Schaumwein- und Zwischenerzeugnissteuer: Steuer auf alkoholische Getränke "zwischen Wein und Spirituosen" (Alkoholgehalt zwischen 1,2 % Vol. bis 22 % Vol.). Dazu gehören z.B. Portwein, Marsala und Sherry.

Steuern für Unterhaltung

  • Hundesteuer: Höhe variiert je nach Gemeinde
  • Jagd- und Fischereisteuer: wird von Gemeinden erhoben
  • Kinosteuer: Teil der Lustbarkeitssteuer (s.u.)
  • Kirchensteuer: für katholische und evangelische Kirchen (allerdings kann man sich von der Kirchensteuer befreien lassen, indem man aus der Kirche austritt)
  • Luftverkehrsteuer: auch Ticketsteuer genannt; wird bei Abflügen aus Deutschland erhoben
  • Rennwett- / Lotteriesteuer: Besteuerung von Wetteinsätzen, z.B. Pferderennen, Sportwetten, Lotterien
  • Schankerlaubnissteuer: wird von Gemeinden erhoben; besteuert werden Betriebs- und Gastwirtschaften
  • Prostitutionssteuer: auch Sexsteuer genannt; Prostituierte müssen Gewerbesteuer zahlen
  • Spielbanksteuer: auch Spielbankabgabe genannt; Betreiber von öffentlichen Spielbanken müssen sie zahlen
  • Tanzsteuer: Teil der Vergnügungssteuer (s.u.); Steuer wird auf öffentliche Tanzveranstaltungen erhoben
  • Umsatzsteuer: für zahlreiche Waren und Dienstleistungen
  • Vergnügungssteuer: auch Lustbarkeitssteuer; Aufwand für Vergnügungen wird besteuert, z.B. Eintrittsgelder für Veranstaltungen

Steuern im Alltag

  • Einfuhrumsatzsteuer: Zölle (Einfuhr von Gegenständen in Deutschland)
  • Einkommenssteuer: das Einkommen von natürlichen Personen wird besteuert (zwischen 14 und 42 Prozent)
  • Energiesteuer: Steuer auf den Verbrauch von Mineral- und Heizöl, Erdgas, Kohle, Benzin, Diesel, Flüssiggase und anderen Energieerzeugnissen
  • Erbschafts- und Schenkungssteuer: Vermögensübertragungen werden besteuert
  • Feuerschutzsteuer: Versicherte müssen eine Feuerschutzsteuer zahlen (z.B. bei der Hausratsversicherung, Wohngebäudeversicherung, Feuerversicherung)
  • Gewerbesteuer: betrifft nur Gewerbebetrieb
  • Grunderwerbsteuer: Kauf von Grundstücken wird versteuert
  • Grundsteuer: für Grundstücke und Betriebe
  • Kernbrennstoffsteuer: Verbrauch von Kernbrennstoffen zur gewerblichen Erzeugung elektrischen Stroms wird besteuert
  • KFZ-Steuer: wer ein Fahrzeug hat (unabhängig davon, ob er es tatsächlich nutzt), muss eine Kraftfahrzeugsteuer zahlen
  • Leuchtmittelsteuer
  • Lohnsteuer: Steuer, die vom Gehalt abgezogen wird
  • Stromsteuer: Steuer auf den Stromverbrauch
  • Versicherungssteuer: Versicherungsgelder (z.B. Prämien, Beiträge) werden versteuert
  • Zweitwohnungssteuer: wird von der jeweiligen Gemeinde erhoben; besteuert wird die Miete der Zweitwohnung

Steuern für Geld und Geldgeschäfte

  • Abgeltungssteuer: Besteuerung der Einkünfte aus (privatem) Kapitalvermögen; z.B. Dividenden, Zinsen, Kursgewinne (Aktien)
  • Kapitalertragsteuer: Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen (z.B. Beteiligungen an Aktiengesellschaften)

Sonstige Steuern

  • Körperschaftssteuer: eine Art Einkommensteuer für GmbHs, Vereine etc.
  • Solidaritätszuschlag: zur Finanzierung der Deutschen Einheit (wird nach Höhe der Einkommens- und Lohnsteuer des Steuerpflichtigen bemessen)
  • Tonnagesteuer: betrifft den Betrieb von Handelsschiffen


Samstag, 4. Mai 2019

Alles umsonst

Solange es die geistige Waffe, und nur diese eine geistige Waffe - weil alle anderen Waffen lediglich den Erdball vernichten würden - nicht gibt, zur Zerschlagung JENER  marodierenden KAPITALGRUPPIERUNGEN die sich unseren Planeten in egoistischer Weise zu Eigen machen wollen, hat alles Sträuben gegen diese perfide  kultur- und wohlstandsvernichtende Globalisierung, weder Sinn noch Erfolg.

SIE wollen alle Völker vermischen, uns wie Ersatzteile rund um den Erdball verstreuen, den Tüchtigen die Früchte ihres Schaffens rauben um damit die Nichtskönner zu bezahlen, quasi als Sold für deren Beihilfe zur Knechtung der Ersteren; denn Erstere sind auch heimatverbundene, bodenständige Menschen und somit entschiedene Gegner der Globalisierung, dessen Ziel es ist, einen weltweiten, völlig entdemokratisierten Kapitalismus a la China zu installieren, in welchem Pseudodiktatoren und kommunistische Scheinparlamente mafiösen Konzernen und deren Großaktionären, rücksichtslos alle Wege ebnen sollen.

Also dann Genius, `ran ans Kreieren / Elaborieren!!!




Sonntag, 20. Mai 2018

Pfingsten


(eine Glosse, geschützt durch die Kunst- und Meinungsfreiheit gem. Art 5 GG d. BRD / So'n Kack aber auch, dass man Selbstverständliches heuer überall hinschreiben muss, wo man seinen Senf abgibt in diesem dunkelrot-marxistisch angeschmierten Dichter&Denker-Land)

Heute feiern die Christen das Fest namens Pfingsten: Die Gründung der christlichen Kirche sowie die Aussendung des heiligen Geistes über die Menschheit. Ein erfolgreiches Startup-Unternehmen das binnen 2000 Jahren massig Reichtum und Macht schöpfte; durch die Erfindung des Teufels, die Angstmacherei mit demselben und dann aber der allheilenden Errettung durch einen Jesus Christus der zur Rechten Gottes säße im Himmel; via Priester, Ablasszahlung, Klingelbeutel und Petzerei aus dem Beichtstuhl. Und das ging so:

Da saßen sie nun verarscht am Tische des Chavout-Festes, im alten Hyerushalaym: Die 12 Jünger jenes Mannes der sich als Messias ausgegeben hatte und der wegen Königsanmaßung ans Kreuz geschlagen wurde, zusammen mit zwei anderen Verbrechern. Und siehe, es ergab sich folgendes Gespräch:

Andreas (Bartholomäus): „Nun ist es schon um die 50 Tage her, dass sie ihn ans Kreuz geschlagen haben, unseren Rabuni.“

Nathanael: „Gut dass Jessef ben Arimatreia die Söldner bestochen hat, ihn vorzeitig vom Kreuz zu nehmen, als er nur ohnmächtig war. Sonst wäre er jetzt wirklich mausetot. Und die Beine haben sie ihm auch nicht nicht gebrochen, wie es üblich ist, damit der Hingerichtete seine Henker nicht im Hades verfolgen könne.“

Zebedäus (Jakob der ältere): „Wo kein Hingerichteter da auch kein bangender Henker. Wozu also noch die Beine zerschlagen, wo sie ihm doch eher das Leben gerettet haben. Schön auch von Marja und Magdalena, dass sie ihn in der Grotte sauber gewaschen und gesalbt haben.“

Alphae (Jakobus der jüngere): „Haha, und wie sie erst erschraken als unser Magier wieder zu sich kam, sich aus dem Linnen schälte und verdottert um sich guckte. Jesses-Maria! Es hätte sie schon jemand einweihen können.“

Johannes: „Und nach nur einer erholsamen Nacht konnte er schon wieder laufen, der Vrecker. Sieben Leben wie ne Katze, das muss man ihm schon lassen. Da haben sie aber alle blöd geschaut am nächsten Tag, als die Grotte leer war und nur zwei Bengel davor spielten.“

Thomas: „Er kam ja als erstes zu uns ans Feuer und meinte, der Trick sei perfekt gelungen und er sei vollkommen übern Berg, dank seines Könnens. Dass ich nicht lache! Er redete lauter wirres Zeugs und ich musste ihm sogar den Finger auf die noch blutende Brustwunde legen, wo dieser Trottel von Longinus seine Speerspitze unbedingt hinein stechen musste.“

Judas Ischariot: „Zwanzig Silberlinge hat es mich gekostet, ihn aus Jerusalem zu schmuggeln. Seither hat sich aber jede Spur von ihm verloren. Und kein Hahn kräht mehr nach ihm – so, als hätte es ihn nie gegeben.“

Matthäus: „Er hat sich und uns alle lächerlich gemacht und verraten. Hat nämlich am Ende doch nichts gebracht. Wenn er jetzt nicht endlich bald wieder auftaucht, um sich selber als leibhaftiges Wunder zu präsentieren, war alle Plackerei umsonst. Als Wiederauferstandener muss er unbedingt zurück kehren, wie abgemacht. Und wir als seine Jünger könnten ihm dann erneut falsche Blinde und Lahme beschaffen. Mensch, war das ein Leben in Hülle und Fülle, als sie uns überall noch beköstigten und beherbergten. Wie Götter!“

Philippus: „Den hat bestimmt Maria-Magdalena umgekrempelt - denn die ist ebenfalls wie vom Boden verschwunden. Ihr gefiel halt unser betrügerisches Zigeunerleben nicht mehr. Und sie hat Schiss bekommen und wollte ihn nur noch für sich haben. Manche munkeln, sie habe ihn sogar bewogen, nach Indien auszuwandern. Was aber soll nun mit uns geschehen? Bleiben wir zusammen oder geht ein jeder seines Weges?“

Taddäus: „Wir wählen einen neuen Oberguru – und der zieht denselben Hokuspokus ab. Und wir anderen bringen ihm weiterhin gekaufte Scheinkranke zur Wunderheilung. Hahaha. Was einmal funktioniert hat klappt auch ein zweites Mal. Nur legen wir uns dann nicht mehr mit den Obrigkeiten an, wie Jesus es ja unbedingt tun musste.“

Simon: „Er war letztendlich größenwahnsinnig geworden. Hat selber an seine Wunderkräfte geglaubt und sogar, dass er unsterblich sei. Wenn ein Scharlatan mal selbstverliebt wird und seinen eigenen Lügen glaubt, baut er eben nur noch Scheiße; so wie mit Lazarus, als er dem die Show gestohlen hatte. Lazarus wollte nämlich selber den Wiederauferstandenen markieren – und zwar aus eigenen Kräften. Jesus sollte nur ein umher tingelnder Wunderheiler bleiben. Dann aber hat er Lazarus das Geschäft seines Lebens vermasselt, indem er sich selber zu Lazarus' Wiederbeleber kürte.“

Petrus: „Ich habs: Wir erzählen überall, dass er uns, und nur uns, andauernd erscheint - als ein auserkorener Sohn Gottes! Und dass er vor uns her schwebe wie ein weissagender Geist, und dass er wiederkehren werde als Auferstandener um zu richten die Lebendigen und die Toten. Und dass nur diejenigen in den Himmel kämen, die an ihn Jesus und seine Kirche glauben. Aber vorher müssen wir noch schnell einen bösen Widersacher erfinden: einen grausigenTeufel der die Menschen verführt, damit sie in der Hölle schmoren. Errettet aber werden nur die Anhänger unseres Messias Jesus ...“

Alle Zwölfe im Chor: „… und die uns gut durchfüttern! Denn wir sind des Heilands 12 Apostel. Ha-Ha-Ha! Ja, das soll unsere Kirche sein, in Ewigkeit Amen!“ 

Chronik: Und siehe, in ihren Augen züngelten plötzlich feurige Funken und jeder begann in einer anderen Sprache zu sprechen. Am nächsten Tag schon, zogen die 12 Jünger aus und erzählten allen Menschen in der Welt die Story vom Wiederauferstandenen. Und merke, es hat funktioniert: man glaubte ihnen zunehmends, bewirtete und beherbergte sie und ihre klerikalen Nachkommen, bis zum heutigen Tage.

Einfalt: Ein ausgeklügeltes Teufelswerk! Kruzifix! Denn der wahre Messias kann Jesus wohl nie gewesen sein, so es doch in allen Prophezeiungen hieß, er bränge den absoluten Frieden und alle Völker würden sich dann untereinander lieben. Dieser eine aber hat neben den üblichen Gier- und Machtkriegen auch noch die Glaubenskriege entfacht. Vor Jesus Ankunft zog nämlich niemand in den Krieg im Namen eines Gottes. Denn darum waren sie ja Götter, um in gar nichts die Hilfe mickriger Menschen zu benötigen. Man erflehte lediglich ihre Hilfe um Schlachten zu gewinnen. Nicht umgekehrt!

Zweifalt: Daher ist mein Gott ein Grashalm mit Wurzeln in schlichter Erde

Eine Woche in 2018


(Persiflage nach Art. 5 GG d. BRD)

Prämisse: Der Friedenstaube regnet es allmählich den weißen Anstrich ab. Aas-Krähe, ich höre dich tapsen!

-          Im Kubaner-Land stürzt ein Flugzeug ab, 100 Tote - und den Pleite-Revoluzzer Fidel Castro schert es nicht die Bohne, die er sich nunmehr von unten anschaut beim Wachsen.
Link: Flugzeugabsturz auf Kuba 

-          Im Juden-Land feiern sie "70 Jahre Israel" und schießen 70 selbsteingeladene Palästinenser übern Haufen am Stacheldraht.
Link: 70 Jahre Israel / erschossene Palästinenser  am Stacheldraht

-          Im Russen-Land weiht Obermacher Putin die längste Brücke Europas ein und lenkt höchstpersönlich einen Laster voller Giftkröten auf die eroberte Krim-Halbinsel (einstiges Ostgotenland – aber die Ukrainer ärgern sich).
Link: Putin mit Laster über Krim-Brücke 

-          Im Engen-Land heiratet der Sohn eines Rittmeisters, auf Schloss Windsor, die jungfräulich geschiedene Halb-Afroamerikanerin, deren weißer Vater sich erst gar nicht traut, zusammen mit Gospelchor und Zappel-Bischoff, übern Teich zu fliegen in die St.George-Kapelle einer modern durchgeschüttelten Queen.
Link: Windsorhochzeit des Hewitsohnes?

-          Im nordischen Koreaner-Land steht dem Diktator ein Furz quer, weil er nicht mitspielen darf beim Kriegsmanöver der Amerikaner vor seiner Lüste-Küste.
Link: Kim tobt wegen US-Manöver 

-          In Chinesen-Land ist schon wieder ein Sack Reis umgefallen – und keiner tut was dagegen, damit das endlich mal aufhört!
Link: Sack umgefallen in China 

-          Im Deutschen-Land schimpft eine wackere Kampflesbe über eine volksverräterische Kanzlerin, Kopftuchmädchen sowie alimentierte Messermänner und andere Taugenichtse mit Asylbetrüger- und Landnahme-Intentionen.
Link: Weidel Rede im Bundestag 

-          Im Vatikan-Staat plant die klerikale Schwulen-Liga weiterhin den Sturz des völlig unmodernen Papstes, da Hetero.
Link: Vatikan von Schwulen-Lobby unterwandert 

-           Im Tante-Emma-Laden um die Ecke sind die Migräne-Zäpfchen ausgegangen – und die Gleitcreme auch noch.
Zäpchen & Gleitcreme 

-          Im Iraner-Land will man jetzt Bio-Stinkbomben aus Indien kaufen, anstatt Atombomben zu bauen. Giftkröten aus Indien werden über die Krim aus Russland importiert.
Stinkbomben für den Iran? 

-          In Texaner-Land erschießt ein Schüler 10 Mitschüler – und Präsident Trump rügt die noch immer nicht bewaffneten Lehrer.
Trump rügt unbewaffnete Lehrer 

-           Im Franzosen-Land zerbricht sich ein Präsident Macron den Kopf, wie er am listigsten deutsches Geld verprassen kann. Es knirscht und kommt zum Bruch.
Macrons Aufbruch mit deutschem Geld 

-          Im Diesel-Land ziehen egoistische Reiche in die Innenstädte ein – weil in den duften Villenvororten zu viel eingebrochen wird. Nun stinkt ihnen aber, dass auch Arme durchs Zentrum fahren dürfen mit Autos; bestechen die Grünen und senken den Stickstoffoxydpegel.

-          Im Ungarn-Land haben sie den Kriegstreiber und Halsabschneider Soros rausgeschmissen, der auf den totalen Kollaps Europas 1 ganze Billion $ gewettet hat und dafür fleißig mithilft, indem er den kriminellen Flüchtlingsschmuggel unterstützt, mittels Finanzierung der NGO’s mit neulich wieder 18 Milliarden  Dollar.
Link: 18 Milliarden $ Spende von Soros an NGO's 
Link: Soros Rausschmiss auch aus Ungarn 

-          Im Bayern-Land werden überall Kreuze und Wolpertinger aufgestellt gegen die bösen Mächte der islamischen Landnahme.

-          Im Niemands-Land träumt ein Boheme endlich mal von einer friedlichen, besseren Welt voller weißer Tauben die niemandem mehr auf den Kopf scheißen wollen.

-     Im Krähen-Land aber ist die weiße Farbe alle - nun fressen sie alle Kreide.                                                                                            

Samstag, 12. Mai 2018

Überreaktion aus lauter Schiss


(eine Meinung, frei nach Art. 5 GG d. BRD)

Er hat gewaltig Schiss bekommen: Joachim Herrmann der bayerische Innenminister, Zögling und Nachfolger von Günther Beckstein, der Anfang der 90-er die rechtesten Polizisten nach Erlangen geholt haben soll, damit sich von hier aus der NSU ungestört entfalten könne? Jene Organisation aus Ex-Stasileuten und Ultrarechten, auch in hohen Ämtern, deren Ziel es war, ausländische Geschäftsleute zu vernichten, streng nach der Devise: Wenn schon Ausländer im Lande, dann nur als Malocher auf unterster Stufe. Alle Selbständigen abknallen, vergiften, Sexfallen stellen, Leichen in den Keller schieben. Ich als Opfer, kann ein sattes Lied von singen.

Als die antifaschistische Organisation PROLOS Wind davon bekam, führte sie im September 2017 eine Demo durch: "Joachim Herrmann, Welcome to Hell", eben in Erlangen, dem Wohnort Herrmanns und meiner Wenigkeit; wo sich in den Siebzigern die RAF-2 latent profilierte und gegen die Karl-Heinz Hoffmann die berühmt-berüchtigte "Wehrsportgruppe Hoffmann" ins Leben rief, der heute fälschlich auch das eine und andere in die Schuhe geschoben wird. Ein konfuser Hexenkessel dieses "Erlangen Ist Dufte"; heimliche Siemenszentrale, Internationaler Komiksalon, Poetenfest. Friede, Freude, Teufelskuchen.


Jedenfalls endete jene Demo mit der Szene, wo der Teufel dem bayerischen Innenminister Joachim Herrmann die Kehle durchschneidet. Und dieses Bild hat sich dem CSU-ler derartig tief in die Albträume gebohrt, dass er binnen eines Jahres das neue Polizeiaufgaben-Gesetz konzipiert hat, um Bayern zum absoluten Polizeistaat zu verdonnern. Er will jeden und alles unter Kontrolle kriegen!


Gegen Herrmanns Polizei-Überwachungsstaat protestierten am Vatertag 2018 mehr als 40.000 Demonstranten in München. Und das ist erst der Anfang - denn es ist Wahljahr in Bayern, wo wieder Kreuze (Folterinstrumente) an die Wände genagelt und die Keller von Andersdenkenden erneut reichlich mit Leichen kontaminiert werden. Der Innenminister aber sinniert finster weiter vor sich hin, in seinem eigenen Sadomaso-Keller in Erlangen, dem einzigen Ort wo er sich noch sicher fühlt und von wo aus er ungestört weiter Abstruses fürs Volk elaboriert; wie einst Dr. Frankenstein in seinem Gruselkabinett. 

Link: Demo gegen Herrmanns Polizeistaat

Als nächstes präsentiert er uns wahrscheinlich das Gesetz gegen Flüche und böse Albträume - und verbietet per Dekret sogar deren Wahrwerdung.

Ich frage mich, wozu haben wir denn überhaupt noch Klöster in Bayern? Ich meine, er ist doch eh katholisch und weiß, dass er nur dort wirklich sicher ist vorm Teufel! Allemal sicherer als im CSU-SM-Keller. Ansonsten gäbe es da noch Irrenhäuser, eben für solche Leute die sich immer öfter irren und fortwährend eine Gefahr darstellen für freiheitsliebende Menschen.