Follow by Email

Montag, 16. April 2018

Vorsicht Schwanzlutscherinnen und Arschficker

Noch so eine unterm Künstlerschutz stehende Satire, gem. Art. 5 GG.

Prolog: Dies ist eine biblisch-wissenschaftliche Interprätation. Aber wirklich VORSICHT, VORSICHT mit NACHSICHT und EINSICHT nicht zu genießen.

Log: > Liebe Menschen und Menschinnen,
liebe Homos und Hominidinnen!!!

So warnte dazumal vergeblich der Engel über Sodom und Gomorrha, bevor er letztendlich, als ultimo-ratio, Feuer vom Himmel regnen ließ:

"Höret auf, Schwänze zu lutschen und Arschlöcher zu ficken - denn nichts ist dem Schöpfungspotential (Sächlicher Gott aller Gottheiten) gräußlicher, als Sperma in die Därme gespritzt zu wissen; so doch zur Vertilgung aller perversen Missgebilde, ein tödliches Virus geschaffen wurde, welches sich automatisch generiert, sobald wertvolles Sperma die Kacke im Körper erreicht. AIDS via Omen! Schwurbi et Schworbi!"

In diesem Sinne vergrüße ich der Herrliche, die Dämliche und das Hinterfotzige ... in Ewigkeit, ihr Armen mit Erbarmen im Omnibus von Patre & Filius & Spiritu Sancti!

Oder: Der Fick ins Knie bringt die Lösung nie. Kickerickie schrie der Hahn auf dem Mist, aufdass sich das Vögeln ändere oder nicht!

Wer Ohren hat der lese - wer Augen, der höre wie es knistert im Hirn so knapp am Verstand vorbei. <

Epilog: Diesbezügliche Lobes- und Liebesbriefe bitte nur über die Stussanwaltschaft: Postfach 1104, DE 91001 Erlangen. Antwort erfolgt garantiert nicht - nur ein Treffen, womit auch immer. Es sei denn, Ihro Gnaden legen eurem "Hieb per Schrieb" einen echten 1000-€-Schein bei.

Arschlog: Ha, ha und schon wieder habe ich Euerehren verarscht! 
Wie, nur 150 Tagessätze? 150 mal 0,00 Euronen = 0,00 x 150 = NULL €! Mehr sind meine Werke nicht wert? Schande!!! Kunst wird nicht gerecht honoriert. Wie denn auch, wenn Justitia blind ist ... und senil ... und debil ... und gekauft schon sowieso, die olle Schlampe! Alles meine Meinung nur?