Follow by Email

Freitag, 11. Oktober 2019

Klima-Gangsterie

Lediglich um die Menschen mit einer weiteren Steuer geißeln zu können (als reiche es noch nicht, dass wir im Schnitt eh schon 52 % unseres Gehaltes für allerlei Steuern und Gebühren abdrücken müssen) wurde im letzten Jahrzehnt die perfide Klimahysterie losgetreten: Der Erdball erhitze sich wegen zu viel vom Menschen verursachten Kohlendioxyd (CO2). Bullshit! Vor 1000 Jahren gab es dreimal soviel CO2 in der Erdathmosphäre (haben Messungen in der Antarktis ergeben) - und keinem war es damals aufgefallen.

Dabei sprechen wir heute von gerade mal 0,03% CO2-Anteil in der Luft. Ein Pipifax! Selbst wenn es zehnmal mehr Kohlendioxyd gäbe, würde es keine Sau auf Erden spüren - im Gegenteil, die Pflanzen würden es lieben; denn seitdem der Mensch den Planeten anbohrt und ihm somit Druck ablässt, gibt es weniger Eruptionen und daher minder ungeordnete CO2-Austritte. Denn ein einziger, minderschwerer Vulkanausbruch jagt an einem einzigen Tag mehr CO2 in die Luft als alle vom Menschen verursachten CO2-Schleudern zusammen seit Beginn der Industriezeit.

Nun aber schreckt die CO2-Steuerlobby (Globalisierungs-Mafiosis) vor keinerlei Schandtaten zurück, denn der Handel mit CO2-Zertifikaten hat sich als ein mega-lukrativer Markt entwickelt: Geile Provisionen und Dividenden aus fiktiven Depots winken und machen gierig wie abhängig. Da werden sogar ganz neue Machtbereiche erschlossen, Einfluss auf Politik und Wirtschaft genommen, durch Verlagerungen von Produktionsstätten nach China z.B. , wo sich ohnehin niemand um die CO2-Ausstöße kümmert - als würden dort die CO2-Abgase direkt in die Athmosphäre eines anderen Planeten gepumpt.

Und wie es schon mal im Jahre 1212 einen Kinderkreuzzug zur Befreiung des Heiligen Landes gab (nachdem alle Erwachsenen bei dem Schwachsinn nicht mehr mitmachen wollten), werden auch heuer die Unreifen dazu missbraucht und angehalten, dieser Abzockerbande gehörig ins Horn zu stoßen. Schulschwänzen fürs Klima. Anstatt in der Schule gelehrt zu bekommen, dass es in den letzten 500 Jahren noch nie so wenig CO2 in der Luft gegeben hat wie heute (weil es in dieser Zeitspanne keine Mega-Vulkanausbrüche gab), werden die Schulschwänzer sogar noch von einer naiven, linksgrün-versifften Lehrerschaft dazu  ermutigt. Krank!!!

Das perfideste aber ist, dass gerade eine geistig-emotiv Behinderte (siehe unten Link zu Asperger-Syndrom) zur Gallionsfigur dieser Maskerade gemacht wird. An Freitagen nämlich, wo all ihre Mitschüler freudig dem Wochenend entgegen fiebern und sich genießend absprechen wo und wie welche Party steigen soll, kann die an Asperger-Autismus leidende Mitschülerin nicht mithalten - denn ihr fehlt krankheitsbedingt das Lustgefühl für Musik, Tanzen, Flirten und noch vieles mehr was die Freude am wahren Leben ausmacht. Also distanziert sie sich von den erregten Kollegen, von Schule und Unterricht, und streikt solitär für die Lösung eines Problems das es gar nicht gibt.

Hauptsache, auch den anderen die Freude am schönen Leben versauen: Bibbern statt Heizen, Null Urlaubflüge, keine Autos, keine beheizten Schwimmbäder, keine Energieverschwendung mehr für Spaß, Konfort und Luxus. Warum nicht gleich Harakiri-Anweisungen für die gesamte Menschheit?!

Liebe Greta, du kannst nichts dafür, dass du so wie bist wie du bist. Es sollte dir aber gesagt sein, dass Ötzi der Steinzeitmensch vom Hochlabjoch (ca. 3200 Höhenmeter überm Meeresspiegel), vor fünfeinhalb Jahrtausenden, im wahrsten Sinne des Wortes, ins Gras gebissen hatte während seines Todeskrampfes, nachdem ihm ein Pfeilschuss die Vene durchtrennt hatte. Er fiel also mit dem Gesicht direkt auf die Grasnarbe. Erst nach seinem Tode haben sich im Laufe der folgenden Jahrhunderte mehrere Meter Schnee, Eis und Firn über ihm geschichtet. Was heißt das? Vor 5.500 Jahren gab es noch keinen ewigen Schnee auf dem Hochlabjoch - es wuchs dort Gras sogar noch im späten Oktober, im Zuge einer nachweislichen Klimaerwärmung. Die zig-millionste auf diesem Planeten. Frage an dich: Und wie viele luftverschmutzende Flugzeuge, Autos, Heizkraftwerke, Müllverbrennungsanlagen oder Fabrikschlote  gab es damals bei den geschätzten 2 Millionen Menschen auf der ganzen Erde? Verschone uns also bitte mit deinem Zorn auf alles was das Leben lebenswert macht.

Fazit: Die heurige Klimaerwärmung ist nicht einmal zu 0,001 % von Menschenhand gemacht. Der Erdball glüht nunmal in seinem Inneren und lässt, in periodischen Zykeln, manchmal mehr Hitze an seine Oberfläche gelangen. Aber auch unsere Sonne generiert nie konstant dieselbe Hitze. Alles ganz normale Naturschwankungen. Und dagegen sollte man nicht ankämpfen - ja, man sollte sich vielmehr demütig den Gegebenheiten anpassen und diesen Willen der Natur respektieren, keinesfalls zu perfiden Zwecken missbrauchen. Denn diese Natur weiß unter Umständen auch, zu viel CO2 selber ins Weltall abzustoßen. Gott NATUR heilt sich von alleine - nur die vom Menschen erfundenen Gottheiten benötigen immer wieder neue Gelder, Kirchensteuern, Ablasszahlungen zur Sündenvergebung wie CO2-Zertifikate. Amen!


Greta_Thunberg
Asperger-Syndrom

Die Steuerarten in Deutschland für die wir im Durchschnitt ca. 52% unseres Gehaltes abdrücken. Da ist kein Platz mehr für eine zusätzliche CO2-Steuer!!!

Steuern für Lebensmittel

  • Alkopopsteuer: Steuer auf alkoholhaltige Süßgetränke  (1,2 % Vol. bis 10 % Vol. Alkohol)
  • Biersteuer: Versteuerung von Bier aus Malz und Bier-Mischungen (z.B. mit nichtalkoholischen Getränken wie Alsterwasser oder Radler)
  • Branntweinsteuer: Steuer auf "Branntwein und branntweinhaltige Waren
  • Kaffeesteuer: Steuer auf Röstkaffee, kaffeehaltige Waren und löslichen Kaffee
  • Tabaksteuer: Steuer auf Tabakerzeugnisse (z.B. Zigaretten)
  • Schaumwein- und Zwischenerzeugnissteuer: Steuer auf alkoholische Getränke "zwischen Wein und Spirituosen" (Alkoholgehalt zwischen 1,2 % Vol. bis 22 % Vol.). Dazu gehören z.B. Portwein, Marsala und Sherry.

Steuern für Unterhaltung

  • Hundesteuer: Höhe variiert je nach Gemeinde
  • Jagd- und Fischereisteuer: wird von Gemeinden erhoben
  • Kinosteuer: Teil der Lustbarkeitssteuer (s.u.)
  • Kirchensteuer: für katholische und evangelische Kirchen (allerdings kann man sich von der Kirchensteuer befreien lassen, indem man aus der Kirche austritt)
  • Luftverkehrsteuer: auch Ticketsteuer genannt; wird bei Abflügen aus Deutschland erhoben
  • Rennwett- / Lotteriesteuer: Besteuerung von Wetteinsätzen, z.B. Pferderennen, Sportwetten, Lotterien
  • Schankerlaubnissteuer: wird von Gemeinden erhoben; besteuert werden Betriebs- und Gastwirtschaften
  • Prostitutionssteuer: auch Sexsteuer genannt; Prostituierte müssen Gewerbesteuer zahlen
  • Spielbanksteuer: auch Spielbankabgabe genannt; Betreiber von öffentlichen Spielbanken müssen sie zahlen
  • Tanzsteuer: Teil der Vergnügungssteuer (s.u.); Steuer wird auf öffentliche Tanzveranstaltungen erhoben
  • Umsatzsteuer: für zahlreiche Waren und Dienstleistungen
  • Vergnügungssteuer: auch Lustbarkeitssteuer; Aufwand für Vergnügungen wird besteuert, z.B. Eintrittsgelder für Veranstaltungen

Steuern im Alltag

  • Einfuhrumsatzsteuer: Zölle (Einfuhr von Gegenständen in Deutschland)
  • Einkommenssteuer: das Einkommen von natürlichen Personen wird besteuert (zwischen 14 und 42 Prozent)
  • Energiesteuer: Steuer auf den Verbrauch von Mineral- und Heizöl, Erdgas, Kohle, Benzin, Diesel, Flüssiggase und anderen Energieerzeugnissen
  • Erbschafts- und Schenkungssteuer: Vermögensübertragungen werden besteuert
  • Feuerschutzsteuer: Versicherte müssen eine Feuerschutzsteuer zahlen (z.B. bei der Hausratsversicherung, Wohngebäudeversicherung, Feuerversicherung)
  • Gewerbesteuer: betrifft nur Gewerbebetrieb
  • Grunderwerbsteuer: Kauf von Grundstücken wird versteuert
  • Grundsteuer: für Grundstücke und Betriebe
  • Kernbrennstoffsteuer: Verbrauch von Kernbrennstoffen zur gewerblichen Erzeugung elektrischen Stroms wird besteuert
  • KFZ-Steuer: wer ein Fahrzeug hat (unabhängig davon, ob er es tatsächlich nutzt), muss eine Kraftfahrzeugsteuer zahlen
  • Leuchtmittelsteuer
  • Lohnsteuer: Steuer, die vom Gehalt abgezogen wird
  • Stromsteuer: Steuer auf den Stromverbrauch
  • Versicherungssteuer: Versicherungsgelder (z.B. Prämien, Beiträge) werden versteuert
  • Zweitwohnungssteuer: wird von der jeweiligen Gemeinde erhoben; besteuert wird die Miete der Zweitwohnung

Steuern für Geld und Geldgeschäfte

  • Abgeltungssteuer: Besteuerung der Einkünfte aus (privatem) Kapitalvermögen; z.B. Dividenden, Zinsen, Kursgewinne (Aktien)
  • Kapitalertragsteuer: Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen (z.B. Beteiligungen an Aktiengesellschaften)

Sonstige Steuern

  • Körperschaftssteuer: eine Art Einkommensteuer für GmbHs, Vereine etc.
  • Solidaritätszuschlag: zur Finanzierung der Deutschen Einheit (wird nach Höhe der Einkommens- und Lohnsteuer des Steuerpflichtigen bemessen)
  • Tonnagesteuer: betrifft den Betrieb von Handelsschiffen